Sonntag, 14. August 2016

1 JAHR REMEMBER

Hallo ihr lieben,
Danke, Danke, Danke, für 1 Jahr Freude, für 1 Jahr voller Erlebnisse und Veränderungen, für 1 Jahr mit euch! Ich kann es kaum fassen, das mein Blog jetzt schon 1 Jahr lang existiert, und das ihr mir die Chance für so einen schönen Bloggeralltag gegeben habt! Vor einem Jahr am 14. August 2015 habe ich einfach aus einer Laune heraus diesen Blog erstellt ohne überhaupt mit dem Gedanken zu spielen, dass ich ihn 1 Jahr lang mehr oder weniger aktiv leiten werde. Ich hätte nie gedacht, dass ich 111 tolle Leser bekommen würde, und auch nicht, dass ich so viel Spaß mit Remember haben würde! Dieses Jahr hat mir gezeigt, dass Bloggen eine meiner Leidenschaften ist, und ich hoffe, dass ich und Remember noch viele weitere gemeinsame Jahre haben werden!
Am Anfang hieß mein Blog nicht Remember sondern LeaModa, weshalb ich auch immer noch diese doofe URL habe... Die jenigen unter euch, die schon lange lange dabei sind, erinnern sich vielleicht noch an diesen Namen. Ich bin froh, dass ich ihn so schnell geändert habe :D Remember bzw. LeaModa hatte schon so viele verschiedene Layouts, und ich habe mich sooft mit neuen Headern ausprobiert, aber ich denke, ich habe meinen einen Header gefunden, denn egal wie oft ich ihn ändere, am ende kommt es doch immer wieder zu diesem den ihr auch jetzt als Titel meines Blogs sehen könnt! Zu gerne würde ich euch die verschieden Phasen von Remember zeigen, aber ich habe leider nicht so weit mitgedacht, so dass ich nicht vor jeder Veränderung ein Bild vom alten Layout gemacht habe!
 
Ich habe vor, für euch ein Dankeschön Giveaway zu machen, also seid gespannt!
 
Alles Liebe, Lea

Sonntag, 7. August 2016

KLEINE PAUSE - BIN ICH ZURÜCK?

Hallo meine Lieben,
Wie ihr bestimmt gemerkt habt, war ich eine Weile von der Bildfläche verschwunden, genauer gesagt um die 2 Monate. Warum das so war weiß ich selber eigentlich gar nicht, die Lust am bloggen war einfach von jetzt auf gleich verschwunden. Außerdem war ich von Tag zu Tag unzufriedener, obwohl ich mein -1 Jahr bloggen- Ziel sogar schon vor Abschluss des ersten Jahres erreicht hatte (ich spreche von 100 Followern) Naja, aber es ist wie es ist, und daran kann ich jetzt nichts mehr ändern, ich kann nur nach vorne schauen und hoffen, dass ich mich für euch wieder mehr ins Zeug lege!
Ich möchte in nächster Zeit erst mal ein bisschen was an meinem Blog verändern, oder es zu mindestens versuchen, damit ich endlich mal wieder zu frieden mit meinem Blog bin. Gerne würde ich euch auch versprechen, dass ich nach diesem Post wieder regelmäßiger bloggen werde, aber ich kann es nicht zu 100% garantieren. Zwar habe ich jetzt seid einer Woche Sommerferien *Juhuu* aber diese möchte ich natürlich auch für etwas anderes als nur das Bloggen nutzen. Trotz allem hoffe ich, dass ich wieder mehr Zeit für euch finde, denn irgendwo hat mir mein Blog doch ein bisschen gefehlt. So, jetzt möchte ich euch aber auch mal ein bisschen erzählen was in letzter Zeit so alles passiert ist, und wie es mir zurzeit so geht. Mein letzter Post war kurz nach meinem 15. Geburtstag, und das ist ja wirklich schon eine Weile her. Meinen Geburtstag habe ich nicht wirklich gefeiert, aber trotzdem war er wirklich schön. So viel interessantes kann ich euch aber auch nicht erzählen, da mein Leben eben nicht das aufregendste ist. Aber was ich euch erzählen kann, ist dass ich seid langer, langer zeit endlich mal wieder eine perfekte Hotpants gefunden habe! Außerdem haben wir unsere Zeugnisse bekommen, und ich bin eigentlich zufrieden, aber mein Notenschnitt könnte sich schon noch ein bisschen verbessern. Nächstes Jahr komme ich dann schon in die 10. Klasse, und da habe ich dann endlich kein Französisch mehr, sondern darf mich mit Spanisch beschäftigen, was mich wirklich glücklich macht! Zurzeit geht es mir ganz gut, mit Ausnahme dessen, dass mein Fuß sehr angeschwollen ist und ganz schön weh tut, ohne dass ich weiß woher das kommen könnte. Jetzt ist es aber erst mal genug, ich bezweifele sowieso, dass auch nur einer von euch diesen endlosen Text lesen wird :D
 
Alles Liebe,
     

Donnerstag, 16. Juni 2016

REVIEW • MEIN GHD GLÄTTEISEN

H a l l o     m e i n e    l i e b e n , am Montag bin ich 15 geworden, und zu diesem Anlass habe ich mir von meinen Eltern ein Glätteisen von ghd gewünscht. Wenn es euch interessiert, was ich noch so bekommen habe, könnt ihr euch schon mal auf den nächsten Post freuen, da zeige ich euch diese Sachen nämlich.

Aber jetzt zum eigentlichen Thema zurück, ich habe nun das GHD V Gold Classic, und kann es somit von meiner Wishlist streichen! Ich muss sagen, dass es mit ca. 150 - 200 € wirklich einen stolzen Preis trägt, aber schon nach kurzer Zeit habe ich gemerkt, dass es das Geld echt Wert ist.

Zusätzlich zum Glätteisen war in der Verpackung noch eine Kappe enthalten, aber man kann sich Extras wie eine Hitzebeständige Unterlage noch dazu bestellen, ich persönlich finde das aber nicht wichtig.

Über GHD und die Glätteisen
GHD ist eine Marke aus England, deren Namen für -good hair day- steht. Die Glätteisen haben eine Ionen-Technik, durch die die Haare mehr glänzen sollen, und zusätzlich sind die Heizplatten auch noch mit Keramik beschichtet.

Die Anwendung
Nachdem man das Gerät angeschaltet hat ertönt ein erster Signalton, und kurz darauf drei weitere, was bedeutet, dass das Glätteisen sich vollständig erhitzt hat. Dieser Prozess geht unwahrscheinlich schnell, ich war richtig überrascht! Die Temperatur regelt das Glätteisen von selbst, genauer gesagt stellt es immer die passende Stufe zwischen 175° und 185° ein, denn laut Hersteller ist dies die beste und unschädlichste Temperatur zum Haare glätten.
Das Glätten an sich geht ziemlich einfach und schnell, und das Eisen gleitet sehr gut über die Haare!
►Locken soll man mit diesem Glätteisen auch super einfach hinbekommen, da sie nicht nur die Heizplatten von innen erhitzen, sondern auch das Gehäuse außenherum. Außerdem hat es geschlossen genauso eine Runde Form wie ein Lockenstab. Ausprobiert habe ich es aber noch nicht.

Das Design
Ich persönlich liebe das Aussehen des ghd V Gold Classic, es sieht durch die goldenen Elemente sehr Edel aus, und auch die Form ist super schön! Sehr praktisch ist das 360° Kabelgelenk, wodurch ihr euer Glätteisen so drehen könnt wie ihr wollt ohne, dass das Kabel stört.

Das Glättergebnis
Auf dem ersten Bild seht ihr wie meine Haare vorher waren, nämlich mittelstark gewellt, eben so wie sie von Natur aus sind. Bei der 1. Haarpartie auf Bild zwei bin ich nur einmal mit dem Glätteisen drüber gegangen, bei 2. seht ihr dann das Ergebnis nach 2-3 maligem glätten, für meine Verhältnisse ist das schon sehr sehr Glatt! Auf dem dritten Bild seht ihr nochmals die endgültig geglätteten Haare. Meine Haare waren danach schön weich und glänzend!

MEIN FAZIT
Wie viele andere bin auch ich sehr von diesem Glätteisen begeistert, nicht nur weil es die Haare perfekt stylet, sondern auch weil es so praktisch ist! Ein bisschen unschlüssig bin ich mir bei der Sache mit der Temperatur, auf der einen Seite finde ich es gut, dass man sich darum nicht mehr selbst kümmern muss, auf der anderen Seite würde ich es schon ab und zu ein bisschen kühler einstellen wollen.

PRO
schnelles Aufwärmen; edles Design; Ionentechnologie; Keramikplatten; tolles Ergebnis; selbstständige Temperaturregelung

CONTRA
selbstständiges Temperaturregelung; hoher Preis

<><><><<<><>>><><><><<>><><><><<<><>>><><><>
 
Ich hoffe euch hat der Post gefallen, habt noch eine schönen Tag,
Alles Liebe ,
Lea